TRADITIONELLES NAVARRA

Auf dieser Route werden wir in die Täler Nordnavarras dringen, geleitet von authentischen Hütern der ältesten Traditionen und Bräuche des Reynos (Königreiches).

Wir werden die Geschichte der Sorginak (Hexen) in den Zugarramurdi – Höhlen kennen lernen. Xanti und Idoia werden uns das Leben der Viehzüchter im Baztan - Tal und Santiago Oteiza zeigen und ihr meistgeschätzes Erbe: das Schnitzen der Kaikus für unsere schmackhaften “cuajadas”( eine Art Quark).

Im Nachbartal Roncal werden wir traditionelle Gewerbe der Pyrenäen kennen lernen, wie die nicht mehr existierende Arbeit der “almadieros”, die darin bestand, frisch gefällte Baumstämme zusammenzubinden, um sie so als derbes Floß flussabwärts zu schaffen; wir werden in die Traditionen tauchen, die in Casa de la Memoria (Haus der Erinnerungen) von Isaba aufbewahrt sind. Unser Weg endet mit dem Genuss des Naturschatzes der Buchenwälder und Tannen der Selva de Irati und dem historischen Dorf Roncesvalles, Obdach für die Wanderer und Pilger des Jakobsweges, wo jährlich das spanische Königshaus und die Präsidenten aller Autonomen Regionen, durch die der Jakobsweg verläuft, den Jakobsweg eröffnen.